Erneuerbare-Energien-Gesetz

Das deutsche Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien, in der geläufigen Kurzfassung Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) genannt, fördert den Ausbau von Energieversorgungsanlagen, die aus regenerativen Quellen gespeist werden. Kernelemente sind die Festvergütung für eingespeisten Strom, die Degression der Vergütungssätze und der Einspeisevorrang ins Stromnetz für Erneuerbare Energien.

 

Die Clearingstelle EEG bietet die Möglichkeit, Streitigkeiten zu allen Auslegungsfragen des EEG schnell, effizient und kostengünstig zu lösen bzw. bestenfalls zu vermeiden. Sie agiert bei der Klärung von Streitigkeiten und Anwendungsfragen unabhängig und ist keinen Weisungen unterworfen.